22 Teilnehmer:innen zwischen 12 und 68 Jahren aus Oldenburg und „umzu“ haben sich innerhalb weniger Tage auf unseren Aufruf Anfang Mai 2021 gemeldet und hatten spontan Lust, bei OLDENBURG SPRICHT LYRIK mitzumachen.
Ohne uns und die Gedichte zu kennen. Ohne oder mit nur wenig Erfahrung im Gedichte-Sprechen und im Sprechen vor einem Mikrofon.
Alle aus völlig unterschiedlichen Lebensbereichen.
Das war mehr, als wir erwartet hatten. Vielfalt pur aus OL!

Mit Hilfe eines individuellen SprechCoachings haben unsere Interpret:innen aus „ihrem“ Gedicht ein kleines Kunst-Stück geschaffen, es mit ihrer Persönlichkeit heutig und lebendig gemacht und Schritt für Schritt zu einem authentischen Ausdruck und zu ihrer Stimme gefunden.
Ein faszinierender Prozess!

Bei der anschließenden Sprachaufnahme im Tonstudio sorgten die entspannte Atmosphäre und unsere Profi-Skills dafür, dass unsere Teilnehmer:innen sich wohlfühlen und die Gedichte trotz Aufregung in der erarbeiteten Qualität performen konnten.
Die Energie und Freude, etwas Besonderes zu erleben und gleichzeitig etwas Einzigartiges für andere zu kreieren – sowie ein neues Bewusstsein für Lyrik, Sprache und das eigene Ausdrucksspektrum – zogen sich für viele bis in den Alltag hinein …

Einen herzlichen Dank an alle unsere Sprecher:innen für ihr Vertrauen, ihre Offenheit und ihrem Mut, sich auf uns, diese Idee und unsere Arbeit einzulassen. – Es war ein Fest!.

.„Was vor uns liegt und was hinter uns liegt ist nichts im Vergleich zu dem, was in uns liegt. Und wenn wir das, was in uns liegt, mit der Welt teilen, geschehen Wunder.“
(nach Henry David Thoreau)

.